Exchange Server 2013 – Cumulative Updates

Mit Exchange Server 2013 hat Microsoft seine Update-Strategie angepasst. Zusammgenfasst gibt es folgende Anpassungen:

  • Es erscheinen 4 Cumulative Updates pro Jahr (alle 3 Monate)
  • Jedes Cumulative Update wird alle Patches der vorherigen Cumulative Updates mitbringen. Es muss also nur noch das letzte CU installiert werden
  • Cumulative Updates werden immer Vollständigen Installationen enthalten. Das CU 2 enthält also das Exchange Server 2013 Setup und die neuen Updates
  • Bei einer Deinstallation eines CU wird der Exchange Server 2013 vollständig entfernt
  • Sicherheits-Updates erscheinen schneller
  • Rollup´s wird es nicht mehr geben

Cumulative Updates History

Exchange Server 2013 CU 2

Vor der Installation muss man noch eine neue Vorraussetzung erfüllen, damit das Setup erfolgreich durchläuft:

Import-Module ServerManager
Install-WindowsFeature RSAT-Clustering-CmdInterface

Die wichtigsten Änderungen:

  • Datenbanken pro Exchange Server 2013 Enterprise werden auf 100 (vorher 50) erhöht
  • OWA-Redirection: Silent Redirection auf den richtigen CAS Server
  • High Available: Es wurde ein neuer Service eingeführt, der „DAG Management Service“. Dieser neue Dienst arbeitet mit dem Replication Service zusammen.
  • Managed Availibility: Zusammenfassung in Gruppen für das Responder Throttling Frameworkhinzugefügt. Nun können z.B. die Neustart für eine Gruppe von Servern definiert werden
  • Cmdlet Help: Das lokale Shell Help Repository kann nun auch ohne Installation des CU , mit dem Befehl „Update-ExchangeHelp“geschehen.
  • Outlook Web App Suche: Die Suche wurde verbessert, so dass es jetzt möglich ist, den Ursprung des Keywords zu sehen.
  • Malware Filter Rules: Das „MalwareFilterRule“ cmdlet wurde hinzugefügt. Mit diesem kann man nun Benutzerdefinierte Policies für spezielle User, Gruppen oder Domains festlegen.

Download
Offizielle Entwickler Releasenotes

Achtung: Mit dem CU 2 werden Schema-Änderungen, Active Directory Anpassungen und RBAC Änderungen durchgeführt.

Exchange Server 2013 CU 1

Vor der Installation muss man noch eine neue Vorraussetzung erfüllen, damit das Setup erfolgreich durchläuft:

Import-Module ServerManager
Install-WindowsFeature RSAT-Clustering-CmdInterface

Die wichtigsten Änderungen:

  • Adressbook Policies: Sind bereits seit Exchange Server 2010 SP2 enthalten, wurden aber im Exchange Server 2013 erst jetzt hinzugefügt
  • Berechtigungen von Gruppen an Gruppen können wieder deligiert werden
  • Öffentliche Ordner Favoriten sind jetzt in Outlook Web App verfügbar
  • EAX: Unified Messaging Management hinzugefügt, weitere Optionen in einige Konfigurationen

Download
Offizielle Entwickler Releasenotes

Achtung: Mit dem CU 1 werden Schema-Änderungen, Active Directory Anpassungen und RBAC Änderungen durchgeführt.

Kommentar verfassen