Outlook 2013 – Gruppenrichtlinie für standard Schriftart/größe/farbe

Um ein einheitliches Auftreten beim E-Mail Versand gewährleisten zu können, empfiehlt es sich, die Schriftart, Schriftfarbe, Schrifgröße usw. zentral zu konfigurieren.

Outlook Schrifteigenschaften festlegen

Da hierfür keine Konfiguration per Gruppenrichtlinie vorgesehen ist, muss ein bisschen getrickst werden. Dazu müssen einfach im eigenen Outlook die gewünschten Schrifteigenschaften definiert werden.

Wenn in diesem Dialog alles nötige eingestellt wurde, muss die eben getroffene Konfiguration aus der Registry extrahiert werden.

Schrifteigenenschaften aus Registry extrahieren

Die eben getroffenen Einstellungen befinden sich unter folgendem Registry-Pfad:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\14.0\Common\Mailsettings

Folgende Registry-Keys sind relevant:

  • Für neue Nachrichten: ComposeFontComplex, ComposeFontSimple
  • Für Antworten/Weiterleiten: ReplyFontComplex, ReplyFontSimple
  • Für nur Textnachrichten: TextFontComplex, TextFontSimple

Die gewünschten Registry-Keys müssen nun exportiert und als *.reg gespeichert werden.

Gruppenrichtline erstellen

Erster Schritt

Als erstes muss folgende Eigenschaft per Gruppenrichtlinie ausgerollt werden: Benutzerkonfiguration -> Richtlinien -> Administrative Vorlagen -> Microsoft Outlook 2013 -> E-Mail -> Outlook-Optionen -> E-Mail Format -> Briefpapier und Schriftarten -> Briefpapierschriftarten = Immer Schriftarten des Benutzers verwenden

Damit wird sichergestellt, dass der jeweilige Benutzer über die die Schriftart entscheidet und das evtl. vorhande Desgin nur eine sekundäre Rolle spielt.

Zweiter Schritt

Jetzt können die eben importierten Registry-Keys in die gleiche Gruppenrichtlinie importiert werden. Man kann es sich kompliziert machen und die Registry-Datei zu ADM-Datei konvertieren oder einfach die integrierte Funktion benutzen. Zu finden in der Editor Ansicht unter „Benutzerkonfiguration -> Einstellungen -> Windows-Einstellungen -> Registrieung“

Outlook Standard Schriftart 3

von Manuel M. 19. Oktober 2013 @ 20:10

4 Kommentare

  1. Manuel M. sagt:

    PS: Wer aufgepasst hat wird gestgestellt haben, dass das Prinzip auf Outlook 2003 – 2013 anwendbar ist.

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\Version\Common\Mailsettings

    Version ist gleich Office Version

    2003 = 11.0
    2007 = 12.0
    2010 = 14.0
    2013 = 15.0

  2. Benjamin sagt:

    Ich habe hier das Problem, das Outlook immer die Schrift zurück auf Verdana 10 stellt. Das macht mich komplett wahnsinnig. Wenn ich gpupdate /force mache, dann nimmt er die Einstellung zwar an, nach einer Neuanmeldung allerdings ist es wieder weg.

    kennt jemand das Problem? Passiert sowohl bei Outlook 2007 als auch 2010

  3. Melik sagt:

    Hallo,

    versuche über GPO bei Outlook 2016 die Schriftart einzustellen. Leider kann ich die exportierte .reg Datei in die GPO nicht importieren. Es kommt zu folgender Fehlermeldung:

    „Das eingefügte Dokument ist ungültig und wird ignoriert“, verstehe ich nicht.

    Ich habe die .reg auch in XML umgewandelt, dann kann ich es zwar importieren, aber die GPO greift am Client nicht durch, d.h. die Outlook Schriftart ändert sich nicht.

    Hoffe jemand kann mir weiterhelfen?
    Besten Dank!

    MfG
    MK

Kommentar hinzufügen

  • RSS
  • manuel m. on E-Mail
  • manuel m. on Faceboo
  • manuel m. on Google+