Die Open-Prozedur für den Dienst „WmiApRpl“… (Event-ID 1008)

Im Eventlog tauchen immer wieder Fehler mit der Event-ID 1008 auf. Diese beziehen sich auf die Performance Counter, die anscheinend Probleme verursachen.

Beispiel für Fehlermeldungen:

  • Die Open-Prozedur für den Dienst „WmiApRpl“ in der DLL „C:\Windows\system32\wbem\wmiaprpl.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.
  • Die Open-Prozedur für den Dienst „BITS“ in der DLL „C:\Windows\System32\bitsperf.dll“ war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

Diese hängen mit der Eventlog-ID 2004 zusammen, die folgende Fehler generiert:

  • Das Serverdienst-Leistungsobjekt kann nicht geöffnet werden. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenabschnitts enthalten den Statuscode.

Fehler in der Registry suchen

Man könnte meinen, dass der Fehler in der Registry dir Ursache sind. Ein Versuch wäre der Gruppe Leistungsüberwachungsbenutzer vollen Zugriff auf folgenden Schlüssel und deren Unterschlüssel zu gewähren:

 HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Perflib 

Zusätzlich sollte man der Gruppe WSS_WPG vollen Zugriff auf den Schlüssen gewähren:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WmiApRpl\Performance

Performance Counter deaktivieren

Wenn dies alles nicht hilft, kann man die Performance Counter die Probleme verursachen, einfach deaktivieren.

Alle Performance Counter anzeigen:

lodctr /Q

Performance Counter deaktivieren:

lodctr /D:"WmiApRpl"

Das gleiche Prinzip gilt natürlich auch für alle anderen Performance Counter, die Probleme verursachen.

lodctr /D:"BITS"

Kommentar verfassen