Lync 2013 – AutoDiscover und EWS

Lync AutoDiscover und Exchange AutoDiscover müssen von intern und extern richtig konfiguriert sein, damit der Lync 2013 Client alles automatisch konfigurieren kann.

Lync 2013 Client – Lync Autodiscover

Der Lync 2013 Client fragt folgende DNS Records in dieser Reihenfolge ab, um den Lync Server 2013 automatisch einzurichten:

  • lyncdiscover.domain.de Externer AutoDiscover Dienst
  • _sipinternaltls._tcp.domain.de Interne TLS Verbindungen
  • _sipinternal._tcp.domain.de Interne TCP Verbindungen
  • _sip._tls.domain.de Externe TLS Verbindungen
  • sipinternal.domain.de Interner Frontend Pool
  • sip.domain.de Interner Frontend Pool oder externe Edge Server
  • sipexternal.domain.de Externe Edge Server

Lync 2013 Client – Exchange Autodiscover

Der Lync 2013 Client fragt folgende DNS Records in dieser Reihenfolge ab, um Exchange EWS automatisch einzurichten:

  • autodiscover.primäre-exchange-smtp-domain-des-benutzers.de

Lync 2013 Client – Autodiscover Abfrage Fehler

Wenn der DNS A Record für die primäre Exchange SMTP Domain nicht gesetzt ist, kommt folgendes Login-Fenster:

asdasdasdasd

Lync 2013 Client – Autodiscover Fehler im Traffic

Im Netzwerk Traffic sieht man gut wie die Abfrage verläuft:

90ß90ß

Lync 2013 Client – Konfiguration

Danach sollten die Konfigurationinformationen so aussehen:

asd

DNS Splitting

Es empfiehlt sich auf jeden Fall teilweise DNS Splitting zu betreiben.

  • _tcp.sipdomain.de DNS Zone erstellen und SRV Record (_sipinternaltls._tcp.sipdomain.de, _sipinternal._tcp.sipdomain.de, _sip._tcp.sipdomain.de) erstellen auf internen Pool weiterleiten
  • sip.sipdomain.de DNS Zone erstellen und A Record auf internen Pool anlegen
  • lyncdiscoverinternal.sipdomain.de DNS Zone erstellen und A Record auf internen Pool anlegen

Zertifikatswarnungen

Wenn man verschiedene Namespaces hat, wie z.B. domain.local und domain.de, wird eine Zertifikatswernung angezeigt. Die kann man mit diesem Registry Key umgehen:

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Office\15.0\Lync\TrustModelData

TrustModelData muss in dem Fall den Wert domain.local erhalten, wenn das Zertifikat domain.local ausgestellt ist und die SIP Domäne domain.de heißt.

Ein Gedanke zu „Lync 2013 – AutoDiscover und EWS

  1. Harald Steindl

    Hmm, interessant.
    Bei mir genügt auch ein user@domain.com als Login nicht. Man muss EIN EINZIGES Mal den Login-User zusätzlcih angeben in der Form domainusername.
    Dann wird man brav eingeloggt und das EWS/MAPI funkt sofort. Warum das nötig ist, habe ich noch nicht kapiert. Stört aber nicht wirklich weil eben nur einmalig. JA, autodiscover.domain.com gibts und wird auch brav abgefragt…

    Antworten

Kommentar verfassen