Albis XXL Server und Client Installation und Datenübernahme von alten Server

Vor kurzem musste ich einen Albis XXL Server (Albiswin) wegen eines Hardwaredefektes durch einen neuen Server ersetzen. Theoretisch hätte man ein Image des alten Server machen können und dieses dann wieder auf dem neuen Server einspielen können (man muss die WIndows Installation vorher durch Standard-Treiber ersetzen, damit der neue Server auch bootet), aber die Installation war sehr alt und auch nicht ganz fehlerfrei. Daher habe ich mich für eine komplette Neuinstallation mit Datenübernahme entschieden.

Eine Neuinstallation kann nicht mit der Albis Update DVD durchgeführt werden, die quartalsweise versendet wird. Allerdings kann die Installations DVD bei Albis kostenlos angefordert werden. Diese Albis Installations DVD beinhaltet auch das ifap Praxiscenter. DMP-Assist kann wiederum einfach von den Update DVD´s installiert werden, die zusammen mit den Albis Update DVD´s quartalsweise versendet werden.

Alle Anwendungen sollten in einem gemeinsamen Ordner installiert werden, der nachher freigegeben werden muss, da dieser als Netzlaufwerk auf dem Client eingebunden wird. So können die Clients alle Programme von einem Netzlaufwerk ausführen und auch ggf. nötige Updates installieren.

Installationspfade der Anwendungen:

  • C:\Server\Albiswin – Albis XXL Server
  • C:\Server\DMP-Assist- DMP-Assist
  • C:\Server\Albiswin\ifapDB – ifap praxisCenter

Albis XXL Server Installation (Albiswin)

Die Installation für Server / Clients wird mit einem Parameter von der Albis Demo-DVD gestartet. Wenn man die Installation ohne diesen Parameter startet, wird ausschließlich eine Demo installiert. Dazu auf „Start -> Ausführen“ oder unter Windows 10, einfach auf das Suchfeld klicken und folgenden Befehl eingeben (je nach Laufwerksbuchstabe kann der Pfad varieren):

E:\aowinst\setup.de /INSTVSP

Albiswin Installation Parameter

Nun muss der Installationstyp gewählt werden. Da in unserem Fall der Server installiert wird, muss „6. Client-Server Installation des Server“ bestätigt werden. Man könnte auch meinen das die ersten Punkte zutreffen, diese sind aber nur noch aus der Historie geblieben.

Albis XXL Installation 2

Als nächstes muss der Installations-Ordner definiert werde. Ich habe mich, wie schon oben beschrieben, für den Pfad „C:\Server\Albiswin“ entschieden. Der ganze Ordner „C:\Server“ muss dann auch später im Netzwerk freigegeben werden, damit  der Ordner dann auf den Clients als Netzlaufwerk eingebunden werden kann.

Albis XXL Installation 4

Im nächstem Schritt wird dann nur noch der Albis XXL Datenbankname definiert. Ich habe hier einfach den gleichen Namen wie der Computername gewählt.

Albis XXL Installation 5

Leider wird das ifap Praxiscenter einfach ohne weitere Nachfrage unter „C:\ifapdb“ installiert, was zu späteren Problemen führt. Wie diese vermieden werden können, wird im nächstem Punkt erklärt.

Albis XXL Installation 6

ifap praxisCenter

Während der Installation wird auch automatisch das ifap praxisCenter installiert. Leider werden die Daten in ein falsches Verzeichnis installiert. Daher mus das ifap Praxiscenter nochmal deinstalliert und dann unter den richtigen Pfad neu installiert werden, sonst können die Clients später nicht auf die Daten zugreifen und Update ausführen. Die erneute Installation kann direkt von der Albis XXL DVD gestartet werden. Das Setup liegt unter „F:\aowinst\ipC

ifap Praxiscenter Installation 1

Die erneute Installation muss dann unter Albiswin in unserem lokalen Freigabe-Ordner installiert werden: C:\Server\Albiswin\ifapDB

ifap Praxiscenter Installation 5

Weitere Bilder der ifap praxisCenter Installation

DMP-Assist

Die DMP-Assist Installation erfolgt durch die Update DVD´s, die jedes Quartal versenden werden. Von dieser DVD kann dann einfach die Installation gestartet werden. Optimalerweise sollte die Installation im freigegebenen Ordner durchgeführt werden. In unserem Fall wäre das „C:\Server\DMP-Assist„.

DMP-Assist Datenübernahme

Die Übernahme der Datenbanken ist sehr einfach. Dazu muss zuvor der DMP-Datenbankdienst beendet werden.

DMP Assis 1

Jetzt kann der Datenbank Ordner in den neuen Installations-Pfad kopiert werden. In unserem Fall wäre das „C:\Server\DMP-Assist\addon„. Den alten „addon“ Ordner habe ich einfach umbenannt, um ihn ggf. nochmal wiederherstellen zu können.

DMP Assis 3

Wenn der „addon“ Ordner vom alten Server in den neuen Installations-Pfad kopiert wurde, kann die DMP-Datenbank wieder gestartet werden.

Installation freigeben

Nach erfolgreicher Installation muss nun alles freigegeben werden. Ich habe den ganzen Ordner „C:\Server“ freigegeben. Dieser muss dann auf den Clients als Netzlaufwerk mit dem Buchstaben „F:\“ eingebunden werden.

Lizenzen

Nach erfolgreicher Installation können die Lizenzen vom alten Server importiert werden. Hierbei handelt es sich nur um Dateien, die in den Installationspfad kopiert werden müssen. Ich habe folgende Dateien aus dem alten Installationsverzeichnis, in das neue Verzeichnis eingefügt: „C:\Server\Albiswin

Albiswin Lizenzen

Datenübernahme

Die Datenübernahme ist sehr einfach. Es müssen eigentich nur die Datenbanken und der Brief-Ordner übernommen werden.

Datenbanken

Sämtliche Datenbanken liegen im Albis Installations-Ordner: C:\Server\Albiswin\DB“ Dieser ganze Ordner muss vom alten Server auf den neuen kopiert werden.

  1. Dienst „CodeBase-Server Albis“ muss beendet werden, damit der Ordner angepasst werden kann
  2. Nun kann der Ordner „C:\Server\Albiswin\DB“ unbenannt werden (z.B. in „_DB Order-Neuinstallation“)
  3. Jetzt kann der ganze Ordner „DB“ vom alten Server auf den neuen Server in den Ordner „C:\Server\Albiswin\“ kopiert werden
  4. Anschließend kann der Dienst „CodeBase-Server Albis“ wieder gestartet werden

Albiswin Codebase Server

Nun sollte die Datenbank erfolgreich geladen worden sein und Albis XXL kann das erste Mal auf dem neuen Server gestartet werden.

Briefe

Der Brief-Ordner muss von alten Server auf den neuen Server kopiert werden. Hierzu einfach den ganzen Ordner in den neuen Installationspfad einfügen: „C:\Server\albiswin\Briefe“ Albis sollte natürlich dabei nicht laufen.

7 Gedanken zu „Albis XXL Server und Client Installation und Datenübernahme von alten Server

  1. Wolfgang Mathes

    Toller und interessanter Beitrag für mich als Albis User. Ich stehe vor einem ähnlichen Problem. Bei der Simulation des Server Umzuges bekomme ich den Codebase Server nicht zum Laufen. Möglicherweise liegt ein Rechte/Freigabe Problem vor. Bisweilen bekomme ich die Meldung das es sich um eine Demo Version handelt.
    Vielleicht gibt es einen guten Tipp von Ihnen. Die Albis Leute sind immer so zugeknöpft.

    MfG
    W. Mathes

    Antworten
    1. Manuel

      Hallo, du musst vorher die alte Datenbank in den Codebase Dienst übernehmen und die Albis Lizenzdateien in das Installationsverzeichnis kopieren. Danach sollte die Meldung verschwinden.

      Antworten
  2. Anonymous

    Guten Morgen ich muss sagen was Albis ( cgm ) treibt ist eine bodenlose Frechheit mein Doc hat schon 4 mal in den letzten 4 Wochen versucht die Installation cd zu bekommen und sie schicken sie nicht wollen immer nur einen Techniker schicken. Ich werde nun für meinen Doc eine zuverlässige alternative suchen wie bei dieser Firma mit einem Arzt umgegangen wird ist so was von anmaßend. Ich wünsche mir nur das mehr meinem Beispiel folgen ALBIS zu verlassen und sich einen zuverlässigen Anbieter zu suchen.

    Antworten
    1. TK albis

      Ich kann TurboMed nur empfehlen. Keine Techniker und bei Problemen keinen Support 🙂 Ist klar das man externen Technikern keine Hilfe bietet oder? Wer keine Ahnung hat sollte es auch lassen.

      Zumal zur Installation einfach frei nach dem Motto copy & paste vorgegangen werden kann. Wir Techniker besuchen nicht umsonst solche Schulungen. Ich gehe davon aus sie nicht oder? Wir reden hier nicht von Open Source Software )

      Antworten
    2. Manuel M.

      Mahlzeit,

      letztendlich spielt das doch keine große Rolle, ob der Arzt nun den Techniker oder Albis für die Installation / Konfiguration bezahlt, auch wenn Albis vielleicht ein wenig teurer ist. Dafür bekommt man aber auch eine Installation, die nachher von Albis auch supportet wird. Das wird ab der Installation Geld sparen, weil man keinen Techniker für jede Kleinigkeit rufen muss.

      Man muss aber auch sagen, dass es einige schwarze Schafe unter den Albis Technikern da draußen gibt. Ich habe bereits zwei Firmen kennengelernt und beide waren leider ziemlich inkompetent. Bei der einen musste ich sogar den Großteil der Konfiguration nach der Installation vornehmen (saßen zu zweit hinter mir und haben sich Notizen gemacht), weil sie dazu nicht in der Lage waren und der Server nach einem Ausfall nicht noch viele Tage down sein sollte.

      – Installation der Kartenleser und Einbindung in Albis war z.B. ein schwarzes Tuch
      – Eine Anbindung der Nadeldrucker (weil der Computer keinen LPT Port mehr hatte, musste ein Ethernet Printserver verwendet werden), hat sie schon in der Theorie in die Knie gezwungen
      – Weil sie keine Ahnung von der Windows Firewall hatten, haben sie diese einfach mal auf allen Clients deaktiviert
      – und und und…

      Aus diesem Grund habe ich auch diesen Beitrag geschrieben. So hat man zumindest einen ersten Eindruck von der Architektur und kann die Software besser verstehen.

      PS: Eine Neuinstallation einer bestehenden Albis-Instanz und dazugehörigen Programmen, inkl. Datenübernahme und Einbindung der Drucker und Kartenlesegeräte, sollte technisch theoretisch jeder halbwegs intelligente Techniker hinbekommen. Auch wenn ich dies nicht empfehlen würde, weil Albis die Installation dann natürlich nicht supporten wird.

      Dennoch sollte man nicht alles ungeprüft übernehmen, was irgendein Albis Techniker macht und vor allem die Konfiguration des Netzwerks, Sicherheit, usw., nicht von diesem Abhängig machen. Kontrolle ist in so einem Fall immer besser als Vertrauen.

      Jeder in unserer Branche weiß, wie viel planlos schwarze Schafe sich hier tummeln und nur weil man mal eine Albis Schulung besucht hat, macht das einen noch lange nicht zum Experten.

      Antworten
      1. VK

        Hallo Manuel,
        ich habe ähnliches Problem in der Praxis mit Arbeitsplatz Rechner. Wie kann ich Client auf einen anderen Rechener umziehen? Wie installiere ich den Nadel-Drucker und Spooler? Reicht es einfach Albiswin Ordner zu kopieren? Könntest Du vielleicht die Snotwendigen Schritte beschreiben. Ich bin einfach entnervt von Inkompetenz der Betreuung.
        Vielen Dank im Voraus!
        MFG
        VK

        Antworten
        1. Manuel Maliszewski

          Hallo,
          die Anwendungen müssen wirklich manuell wieder neuinstalliert werden, weil ja auch Datenbanken dranhängen, die als Dienst laufen und es werden auch weitere Abhängigkeiten installiert. Einfach den Ordner kopieren geht leider nicht.

          Der Aufwand ist sehr individuell, je nach Drucker, Kartenlesegerät und anderer Peripherie. Wie du die Anwendungen installiert und die Daten migrierst, hatte ich im Blog-Eintrag geschrieben. Das könntest du bis dahin 1 zu 1 übernehmen.

          Möglicherweise wäre es möglich ein Image vom Betriebssystem zu erstellen, dieses Hardwareunabhängig zu machen und dann auf den neuen Computer wieder aufzuspielen, aber eine Neuinstallation ist immer besser.

          Du könntest dir einen neuen Dienstleister suchen, der mit Albis zusammenarbeitet und der kompetente Arbeit leistet. Das wäre vermutlich der einfachste Weg.

          Manuel

          Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.