PowerShell – Tutorial

Betriebssysteme mit und ohne PowerShell

Ohne PowerShell (kann nach installiert werden)

  • Windows XP
  • Windows Server 2003 & R2
  • Windows Server 2008
  • Windows Vista

Mit PowerShell

  • Windows Vista SP1 – PowerShell 1
  • Windows 7 – PowerShell 2
  • Windows Server 2008 R2 – PowerShell 2

PowerShell Umgebung vorbereiten

Ausführung von lokalen Scripts zulassen

Set-ExecutionPolicy remotesigned

PowerShell durch Community Extensions erweitern

Man kann die PowerShell durch Extensions erweitern und hat damit mehr Commandlests, Funktionen und Aliase zur Verfügung. Ein Erweiterung mit den unter anderem hier beschrieben Commandlets, nennt sich PSCX. Die Installation von Extensions anhand des Beispiels PSCX:

Den Ordner an folgende Stelle Kopieren: %USERPROFILE%\Documents\WindowsPowerShell\Modules\ und dann folgendes cmdlet ausführen:

Import-Modules PSCX

Power Shell ISE

Die Integrated Scripting Enviroment (ISE) ist ein einfacher Scripteditor, der mit PowerShell 2.0 mitgeliefert wird. Diese kann man aus dem Startmenu oder mit dem Befehl „ise“ starten.

Vergleichsoperatoren

Vergleich Vergleich o. Groß/Kleinschreibung Beschreibung
-lt -ilt Kleiner
-le -ile Kleiner oder gleich
-gt -igt Größer
-ge -ige Größer oder gleich
-eq -ieq Gleich
-ne -ine Ungleich
-like -ilike Ähnlichkeit zwischen Zeichenketten
-notlike -inotlike Keine Ähnlichkeit zwischen Zeichenketten
-match Vergleich mit regulärem Ausdruck
-nomatch Stimmt nicht mit regulärem Ausdruck überein
-is Typvergleich

Logische Operatoren

Logischer Operator Beschreibung
-not oder ! Nicht
-and Und
-or Oder

Power Shell verwenden

Mögliche Befehle und Hilfe

Alle installierten Commandlets ausgeben lassen:

Get-Command

Hilfe zu einem Commandlet anzeigen lassen, in diesem Fall Get-Process:

Get-Help Get-Process

Hilfe zu Parametern eines Commandlets anzeigen lassen:

Get-Help Get-Process -parameter ""

Objektorientiertes Piplining

Wie auch in der Unix-Shell oder der Windows-Console, wird für die Pipeline | verwendet.

Alle Datensätze deren id kleiner als 5 ist:

| Where-Object { $_.id -lt 5 }

Von allen Datensätzen nur die Felder Name und id ausgeben:

| Select-Object Name, id

Alle Datensätze nach dem Feld Name sortieren:

| Sort-Object Name

Alle Datensätze nach dem Feld Name gruppieren:

| Group-Object Name

Alle Datensätze in einer Tabelle formatueren:

| Format-Table

Alle Datensätze in die Datei export.txt exportieren:

| Out-File export.txt

Alle Datensätze in eine dynamische Tabelle exportieren:

| Out-GridView

Für jedes Objekt:

| Foreach-Object

Alternativ zum einfache weiterleiten innerhalb der Pipe, kann man das Ergebnis auch zwischenspeichern.

Praktische Beispiele der Anwendung

Alle Objekte der Klasse Benutzer werden in die Datei C:\user.txt geschrieben:

Get-ADObject -dis "LDAP://server/dc=domain, dc=local" -class user | out-file c:\user.txt

Alle User werden anhand ihres SAMAccountName ausgegeben und nach diesem Sortiert:

Get-ADObject -dis "LDAP://server/dc=domain, dc=local" -class user | Select-Object SAMAccountName | sort SAMAccountName

Alle Opjekte der Klasse Grupe aus dem AD auslesen, deren „Name“ mit „SG – “ anfangen und nach Name sortieren und nur Name anzeigen.

Get-ADObject -dis "LDAP://server/dc=domain, dc=local" -class group | Select-Object Name | where { $_.Name -ilike "SG - " } | sort Name

Alle User anzeigen, die ihr Home Directory auf dem fileserver1 haben:

Get-ADObject -dis "LDAP://server/dc=domain, dc=local" -class user | Select-Object Name, homeDirectory | where { $_.homeDirectory -ilike "\\fileserver1\" }

Alle Prozesse des InterneExplorers beenden:

Get-Process iexplore | Stop-Process

Datum auslesen, formatieren und in $date speichern:

$date = (Get-Date).ToShortDateString()

Objekte der Klasse Dienste, mit dem Status „running“ aulesen, nur den DisplayName anzeigen und zählen:

$services = "Services: " + (Get-Service | where { $_.Status -ieq "running" } | Select-Object DisplayName).Count

Objekte der Klasse Prozesse auslesen, deren handles > 0 ist und nur den Namen anzeigen und zählen:

$processes = "Prozesse: " + (Get-Process | where { $_.Handles -igt 0 } | Select-Object Name).Count

Dienste mit dem Status „running“ anzeigen und nur den DisplayName ausgeben:

Get-Service | where { $_.Status -ieq "running" } | Select-Object DisplayName

Prozesse mit dem ProcessName „winlogon“ auslesen und den ProcessName im GridView ausgeben:

Get-Process | where { $_.ProcessName -ieq "winlogon" } | Select-Object ProcessName | Out-GridView

Für jedes Objekt der Klasse Prozesse nach Format-List konvertieren:

Get-Process | ForEach-Object { $_.ProcessName } | Format-List

Prozesse auslesen und nach namen selektieren und gruppieren:

Get-Process | Select-Object name | group name

Alle Unterobjekte von C:\Windows die mit „s“ anfangen und nur die ersten 5 davon ausgeben:

Get-ChildItem C:\Windows\ | Where-Object { $_.Name -ilike "s" } | Select-Object -first 5

Kommentar verfassen